Übersicht

Meldungen

Bild: Markus Sibrawa

Feministisch aus der Krise – Gleichberechtigt in die Zukunft

Bei der Jahreskonferenz der Wiener SPÖ-Frauen in der Expedithalle wurde Marina Hanke mit 97,63 Prozent der Delegiertenstimmen als Vorsitzende bestätigt. Unter dem Motto "Feministisch aus der Krise - Gleichberechtigt in die Zukunft" wurden Themen wie Arbeit, Soziales, Bildung, Strukturen, Gewaltschutz, Obsorge und Gesundheit diskutiert. Das Ziel: Ein gutes Leben für alle Frauen!

Bild: Manuel Domnanovich

Vollzeit-Mama. Halbtags-Job. Mindestpension? Wir fordern mehr für Frauen!

Am 6. September war der Wiener Equal Pension Day, also jener Tag an dem Männer in Wien bereits so viel Pension erhalten haben, wie Frauen bis Jahresende erhalten werden. „Es braucht endlich einen ausfinanzierten Sozialstaat und ein Pensionssystem, das Frauen nicht in die Altersarmut zwingt. Es ist dringend notwendig, sich unser Pensionssystem aus der Perspektive aller Menschen anzusehen und entsprechende Maßnahmen zu setzen, welche Frauen eine sichere und faire Pension garantieren“, fordert die Wiener SPÖ-Frauenvorsitzende Marina Hanke.

WienBox
Bild: PID / Christian Fürthner

Erste „WienBox“ eröffnet

Mit der WienBox können Wiener*innen rund um die Uhr – bequem und umweltfreundlich „um’s Eck“ zum Beispiel Online-Bestellungen abholen, Retouren abschicken oder bestellte Waren aus dem Lieblingsstore erst nach Ladenschluss abholen.

Respekt

Nach mehr als einem Jahr Coronavirus-Pandemie werden die negativen sozialen und wirtschaftlichen Folgen immer sichtbarer. Und umso mehr stellt sich die Frage, wer für die Bewältigung der Krise aufkommen wird. Klar ist, die Arbeiternehmer*innen dürfen kein weiteres Mal zur Kasse gebeten werden. Schließlich sind sie nach wie vor die Held*innen des Alltags, die Wien und Österreich bereits durch mehrere Lockdowns hin am Laufen halten. Daher braucht es endlich eine faire Entlohnung, bessere Arbeitsbedingungen und vor allem eine entsprechende Anerkennung der erbrachten Leistung. Diese Menschen haben sich unseren Respekt mehr als verdient!

Bild: PID / Christian Jobst

120 Millionen Euro im Kampf gegen die Arbeitslosigkeit!

Die Wirtschaft und der Arbeitsmarkt sind nach wie vor massiv von den Folgen der Corona-Pandemie betroffen. Die Arbeitslosigkeit ist von April 2020 bis März 2021 wieder langsam zurückgegangen, liegt aber immer noch mit knapp 25.000 Menschen über dem Stand vor der Pandemie. Dieser Entwicklung steuert die Stadt Wien entgegen.

Ludwig, Hanke: Hilfen für EPU in Wien
Bild: PID / Christian Jobst

Maßgeschneiderte Hilfen für EPU in Wien

Die 65.000 Ein-Personen-Unternehmen (EPU), die es in Wien gibt, sind ein wichtiger Teil der Wirtschaft in unserer Stadt. Leider bekommen sie oft die Folgen der Corona-Krise ganz besonders zu spüren. Deswegen hat die Stadt Wien speziell für diese Unternehmen eine eigene EPU-Förderung entwickelt.

Thaliastrasse neu

Thaliastraße_Neu

Thaliastraße NEU Am 24.3.2021 wurden die Gestaltungspläne und der Zeitplan für den Umbau des ersten Abschnitts der Thaliastraße vom Gürtel bis zur Feßtgasse präsentiert. Das Projekt wurd am 26.3.2021 in der Sitzung der Ottakringer Bezirksvertretung abgestimmt und hoffentlich mit großer…